• Hochgrat

  • Hochgrat

  • Grünten

  • Grünten

  • Hahnenkamm

  • Reutter Wanne

Anmeldung

G'schichten von damals

Unser Verein wurde 1989 gegründet.

Damals wurde nur am Grünten von einigen wenigen Gleitschirmfliegern geflogen, obwohl die Steilheit des Geländes der Gleitleistung der geflogenen BigX's, Rademachern und Combi Cut's sehr entgegenkam.

Doch auch diese geringe Zahl war den Jägern bereits ein Dorn im Auge. In der Allgäuer Zeitung wurden einige Artikel über das Gleitschirmfliegen und die damit verbundene Schädigung des Wildbestandes bzw. des Waldes durch erhöhten Verbiß veröffentlicht. Das Landratsamt plante zur gleichen Zeit die Ausweisung von Schutzwaldsanierungsgebieten, deren Überflug verboten werden sollte.
Daraufhin traf sich in Immenstadt eine bunte Gruppe Gleitschirmflieger, welche vor allem im Sinn hatten, den Grünten als Flugberg zu erhalten. Einen Verein gründete man eher aus der Überlegung heraus, daß eine Interessengemeinschaft weniger politisches Gewicht und eine kürzere Lebensdauer hat.

Durch die rege Tätigkeit unseres 1. Vorstands Uwe Schweizer und den Vorständen der anderen Vereine wurde ein Zusammenschluß aus mehereren Oberallgäuer Vereinen, die Interessengemeinschaft der Drachen- und Gleitschirmflieger Oberallgäu gegründet. Mit mehr als 1000 eingeschriebenen Mitgliedern und einem gewaltigen Wachstumspotential konnten wir genug Gewicht in die Waagschale werfen, um die drohende Sperrung des Fluggebietes Grünten und Sonnenkopf zu verhindern.

Mit dem Aufkommen besserer Geräte konnte ab 1990 auch am Mittag geflogen werden. Als Landeplatz diente zuerst der Landeplatz Schwanden, ab 1992 wurde vom Verein die Karg-Wiese gepachtet, die gleichzeitig auch noch landwirtschaftlich genutzt wird. Etwa zu dieser Zeit war auch der Start nach West endlich auch für Gleitschirme möglich.

Am 11.07.09 konnten wir unser 20-jähriges Jubiläum mit einem Grillfest feiern.