• Hochgrat
  • Hochgrat
  • Reutter Wanne
  • Grünten
  • Hahnenkamm

Anmeldung

Geländeordnung

Parkplatz

  • Achtung! Im Bereich des Landeplatzes beim Tannenhof ist Parken nicht möglich (Rettungsweg!)
  • Das Parken beim Tannenhof ist ausschließlich den Gästen der Gaststätte vorbehalten!
  • Das Parken/Halten (auch zum Be- bzw. Entladen) auf dem Zufahrtsweg und den Wiesen um den Landplatz ist verboten.
  • Bitte nicht in Ettensberg oder Schwanden parken. Die Anwohner fühlen sich durch den Verkehr und das Parken (auch legales Parken) gestört.
  • Das Übernachten in Wohnmobilen Ettensberg und Umgebung ist verboten.
  • Parken ist auf dem Parkplatz der Mittagbahn möglich.
  • Wir bitten die Tandemflieger auch die Begleiter ihrer Gäste auf die Parksituation hinzuweisen.

Startplätze

startplaetze2019

Besonderheit an allen Startplätzen:

Mischbetrieb von Hängegleitern und Gleitschirmen. Bitte helft Euch gegenseitig und nehmt Rücksicht aufeinander.
Bitte erst komplett startbereit machen und anschließend erst den Schirm auslegen.

Hauptstartplatz Nord:

Startbahn und Zugang für Drachenflieger freihalten; Gleitschirmflieger rechts der Startbahn auslegen.

 Fluggebiet

  • Zwischen Mittag und Grünten befindet sich der Segelflugplatz Agathazell. Diesen bitte weiträumig umfliegen.
    Eine Ansicht des Flugplatzes findest Du unter http://www.agathazell.info/index.php/flugplatz/platzdaten.
  • Nicht über bzw. in die Wildeinstandsgebiete am Immenstädter Horn und auf der Mittag-Südseite unterhalb der Alpe Oberberg fliegen!
  • Keine Acro- und Kunstflüge!
  • In der Brutsaison das Adlerschutzgebiet am Sedererstuiben beachten.

Landeplätze

  • Das Landen auf den Wiesen direkt an der Talstation der Mittagbahn ist verboten. Anwohner erstatten Anzeige bei der Polizei.

Landeplatz Ettensberg

  • Der Landeplatz ist eine ca. 50m x 50m große Fläche direkt beim großen Windsack (siehe Skizze).
  • Alle anderen Flächen (z.B. der Hügel im Bereich der Position) gehören nicht zum Lande bzw. Abbauplatz.
  • Der Zugang zum/vom Landeplatz erfolgt ausschließlich über den landwirtschaftlichen Zufahrtsweg (gelbe Markierung).
  • Zäune sind geschlossen zu halten.
  • Die Windstärke am Landeplatz wird häufig unterschätzt! Um den Landeplatz sicher zu erreichen ist ein rechtzeitiges Anfliegen der Position erforderlich.
  • Pferdekoppeln/Reitplätze (rote Markierung) nicht niedrig überfliegen und auch auf den Schattenwurf achten.
  • Über dem Wildeinstand ist eine Mindestflughöhe von 100m einzuhalten.
  • Nach der Landung ist der Landebereich sofort zu verlassen.
  • Schirme/Drachen ausschließlich am Abbauplatz (am Rand bei der Windfahne) zusammenlegen/abbauen.
  • Keine Aufziehübungen auf dem Landeplatz.
  • Lagern, Picknicken, Aufstellen von Stühlen und / oder Tischen ist auf dem gesamten Gelände untersagt.
    Dieses Verhalten ist mit die Ursache der Probleme mit dem Verpächter des LP.
  • Koordinaten:  47o 32‘ 54,0“ Nord  /  10o 14‘ 47,0“ Ost

Mittag LP2

 (Quelle: Google Earth)

Unbedingt auf der markierten Fläche landen!

Landeplatz1bearbeitet

Landeplatz am kleinen Alpsee
Der Landeplatz am Alpsee befindet sich direkt an der Missener Str. zwischen zwei Wassergräben (siehe Skizze). Am westlichen Eck des Landeplatzes befindet sich ein großer Windsack. Nach der Landung ist der Landeplatz auf kürzesten Weg zu verlassen. Alle anderen Bereiche der Wiese sind kein Landeplatz.

Abbauplatz:
Schirme/Drachen ausschließlich am Abbauplatz (siehe Skizze) abbauen. Alle anderen Bereiche der Wiese gehören nicht zum Abbauplatz.

Parkplätze:
Die Privatgrundstücke und der Grünstreifen an der Missener Str. sind keine Parkplätze auch nicht zum Beladen. Öffentliche Parkplätze stehen 200m nordwestlich vom Landeplatz und in Immenstadt (Viehmarkt) zur Verfügung.

Sonstiges:
Der Landeplatz und der Abbauplatz sind keine Picknickwiese. Ebenso sehen wir es als selbstverständlich an, dass kein Müll zurückgelassen wird.
Bei Missachtung dieser Regeln droht Startverbot im Fluggebiet.
Landeplatz Alpsee
(Quelle: Google Earth)

Hinweise zum Hängegleiter-
transport

Hängegleiter mit beiden Händen links unter die Arme nehmen, beim Einsteigen parallel zur Seilbahn auf die Rückenlehne auflegen und während der Auffahrt waagerecht festhalten. Bei Einfahrt in die Aussteigestation die Nase des Hängegleiters leicht nach oben heben. Dem Bedienungspersonal ist Folge zu leisten. Die Beförderung der Fluggeräte und der Ausrüstung erfolgt auf eigene Gefahr.

Notruf

Bergwacht Immenstadt (über Rettungsleitstelle Kempten)
112

Mittag Bergbahn

www.mittagbahn.de
08323 / 6149

Betreuung
Fluggebiet

Gleitschirmflieger-Gemeinschaft Immenstadt-Sonthofen e.V.
Kontakt siehe Homepage

Windmeßstation

https://holfuy.com/en/weather/1205
 

Drachenflugverein Mittag Team e.V.
Kontakt Georg Schweier

 Bitte haltet euch an diese Regeln, damit das Fluggebiet nicht gefährdet wird. Bei Zuwiderhandlung wird ggf. Flugverbot erteilt und Anzeige erstattet.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.